Einsatzstellen-Handbuch
zurück zur Übersicht

Pädagogische und fachliche Aufgaben der Einsatzstelle

Laut Jugendfreiwilligendienstegesetz § 1 (1) fördern Jugendfreiwilligendienste „die Bildungsfähigkeit der Jugendlichen“. Mit dazu bei trägt die pädagogische Begleitung: eine „an Lernzielen orientierte fachliche Anleitung der Freiwilligen durch die Einsatzstelle, die individuelle Betreuung durch pädagogische Kräfte des Trägers und durch die Einsatzstelle sowie die Seminararbeit.“ (Jugendfreiwilligendienstegesetz § 5 (2)).

Die jeweilige Einrichtung ist, unterstützt durch Volunta, zuständig für den Einsatz der Freiwilligen gemäß deren Alter, Fähigkeiten und Persönlichkeit. Sie übernimmt die Einarbeitung und Vermittlung von Arbeitsgrundlagen für den Tätigkeitsbereich sowie die fachliche und individuelle Anleitung und Begleitung durch eine geeignete und erfahrene Ansprechperson (Praxisanleiter/-in).

Ein Freiwilligendienst als soziales Bildungs- und Orientierungsjahr soll insbesondere die soziale Kompetenz, Persönlichkeitsbildung sowie Bildungs- und Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen fördern. Sie als Einsatzstelle bieten ihnen eine Chance zur persönlichen und beruflichen Entwicklung und Entfaltung.

zurück zur Übersicht
Kontakt
Du hast Rückfragen zu unseren Angeboten?
Dann rufen wir dich auch gerne zurück!
Kontakt