Freiwilligendienst

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Anderen Menschen helfen ist keine Frage des Alters, sondern der Bereitschaft. Deshalb bietet Volunta allen Menschen die Möglichkeit, sich in verschiedenen Einsatzstellen als "Bufdi" zu engagieren.

Monika verorgt ältere Menschen mit Mittagessen

Der BFD bietet jungen und älteren Menschen die Möglichkeit, sich für einen zeitlich befristeten Zeitraum sozial zu engagieren. Auch Freiwillige aus dem Ausland können sich bewerben. Ein Schulabschluss ist nicht notwendig. 25 Seminartagen sind fester Bestandteil des Bundesfreiwillingendienst.

Beruflich orientieren und Stärken ausbauen

Wie im FSJ erhältst du die Chance, dich beruflich zu orientieren, neue Kompetenzen zu erwerben und Stärken auszubauen. Als älterer Mensch wirst du ermutigt, deine Kompetenzen sowie Lebens- und Berufserfahrungen einzubringen und weiter zu entwickeln.

Einsatzfelder im BFD

  • Mobiler Sozialer Dienst
  • Betreuung von Menschen mit Behinderung
  • Krankenhäuser
  • Altenpflegeheime
  • Einrichtungen der Drogenhilfe
  • Jugend- und Freizeitheime
  • Flüchtlingsheime

Gibt es beim Bundesfreiwilligendienste eine Vergütung?

Für eine Teilnahme an einem BFD entstehen dir keine Kosten außer den gewöhnlichen Lebenshaltungskosten. Die Teilnehmenden erhalten ein monatliches Taschengeld. Freiwillige sind grundsätzlich Mitglied in der gesetzlichen Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.

Die Einsatzstelle können Unterkunft, Verpflegung und Arbeitskleidung zur Verfügung stellen. Zusätzlich besteht für Freiwillige im BFD Anspruch auf Kindergeld bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres.

 

Kontakt
Unsere Service-Nr. hilft gerne weiter
Kontakt zu Volunta

MO - DO 8:00 bis 17:00 Uhr
FR 8:00 bis 13:00 Uhr

Tel.: 0611 95 24 90 00

Du hast Rückfragen zu unseren Angeboten?
Dann rufen wir dich auch gerne zurück!