Freiwilligen-Wiki
zurück zum Wiki

Seminare für Auslandsfreiwillige

Seminararbeit im In- und Ausland
25 Seminartage sind fester Bestandteil deines Freiwilligendienstes. Während der Seminare werden fachliche Themen aus den Arbeitsgebieten der Einsatzstelle bearbeitet sowie gesellschaftspolitische Bereiche vorgestellt und diskutiert. Die Freiwilligen können dabei aktiv an der Gestaltung der inhaltlichen Seminararbeit mitwirken. Ein Schwerpunkt ist die sogenannte Praxisreflexion, d.h. die Auseinandersetzung mit den Erlebnissen und Erfahrungen aus der täglichen Arbeit am Einsatzplatz.

Die Seminare sind im Regelfall aufgeteilt in

  • Vorbereitungsseminar in Deutschland
  • On-Arrival-Training im Ausland unmittelbar nach der Ankunft, durchgeführt durch die Partnerorganisation oder den Mentor / die Mentorin
  • Zwischenseminar im Ausland
  • ggf. Abschlusstage im Ausland, durchgeführt durch die Partnerorganisation oder den Mentor / die Mentorin kurz vor geplanter Rückkehr nach Deutschland
  • Nachbereitungsseminar in Deutschland

Die Teilnahme an allen Seminaren im In- und Ausland ist verpflichtend! Alle Seminare sind Arbeitszeit. Es gilt Urlaubssperre an Seminartagen. Auch wenn das Vorbereitungsseminar und das Rückkehrerseminar im Inland außerhalb des in der Freiwilligenvereinbarung angegebenen Dienstzeitraumes liegen, sind diese obligatorische Bestandteile des Freiwilligendienstes. Du wirst von uns rechtzeitig über die Seminartermine informiert. Auch benachrichtigen wir deine Einsatzstelle über den Termin deines Zwischenseminares, damit die Dienstpläne entsprechend angepasst werden können.

Für die Freiwilligen fallen im Rahmen der Seminararbeit keine Kosten an. Unterkunft und Verpflegung werden gestellt; angefallene Fahrtkosten werden durch Volunta erstattet.

Siehe auch Fahrtkostenerstattung

zurück zum Wiki
Kontakt
Du hast Rückfragen zu unseren Angeboten?
Dann rufen wir dich auch gerne zurück!
Kontakt